Was passiert hier eigentlich

Vermittlung von Spezialisten für das Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG)

Das neue Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) stellt hohe Anforderungen an die einzelne Prostituierte und noch höhere Anforderungen an die Betreiber eines Prostitutionsgewerbes.

Die Bundesvereinigung der Fachanwälte für Strafrecht hat ein Netzwerk von einigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten geschaffen, die entgeltlich sowohl Prostituierte bei ihrer Anmeldung nach § 3 des Prostituiertenschutzgesetzes (ProstSchG) als auch Betreiber eines Prostitutionsgewerbes bei der Erstellung der Betriebskonzepte als auch bei der Anmeldung beraten und Verteidigungen in möglichen Ordnungswidrigenkeitenverfahren nach dem ProstSchG übernehmen.

Jedes der Mitglieder des Netzwerkes arbeitet selbstständig und rechnet mit den jeweiligen Mandanten ab, die Bundesvereinigung der Fachanwälte für Strafrecht vermittelt nur die Kontakte, die Vermittlung ist kostenfrei.

Advertisements